“Liebe deinen Nächsten wie dich selbst”. 3. Mose 19,18 Ein nahezu unerfüllbarer Anspruch. Im neuen Testament wimmelt es von nahezu unerfüllbaren Ansprüchen, die Jesus an Seine Zuhörer gestellt hat. Wer schon in Gedanken die Ehe bricht, der hat in Seinen… Weiterlesen…

Was ist “das Ego” überhaupt? Es ist alles was unsere Individualität und unsere individuellen Reaktionen ausmacht – mit allen positiven, wie auch negativen Eigenschaften. Es ist unsere individuelle Perspektive mit all ihren Sympathien und Abneigungen, die ständigem Wandel unterworfen sind…. Weiterlesen…

Für Bierbrauer in Deutschland gibt es ein sogenanntes “Reinheitsgebot”, das schon 1516 genau bestimmte, welche Zutaten ins Bier gehörten. Nur das galt als echtes Bier, was nur aus Gerste, Hopfen und Wasser hergestellt wurde. Nichts anderes durfte hinein. So wollte… Weiterlesen…

Die persönliche, direkte Beziehung ist das A und O des Lebens mit Jesus. Keine Kirche, keine Pastoren, auch kein Ältester darf über dich bestimmen, es gibt nur einen Bezugspunkt, einen Einzigen, dem du dich fügen solltest, unbedingt fügen solltest und… Weiterlesen…

Die meisten Christen geben sich damit zufrieden, an Jesus Christus zu glauben, Sonntags in die Kirche oder in die Gemeinde zu gehen, sich ein bisschen sozial zu engagieren, um ihrem Glauben Ausdruck zu verleihen. Das ist schön und ehrenwert, doch… Weiterlesen…

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, eine Überzeugung von Tatsachen, die man nicht sieht.“ Hebräer 11, 1 (Schlachter 2000) Immer wieder höre ich von Menschen, dass sie einfach nicht an einen guten, persönlichen… Weiterlesen…

Auf dem Weg mit Jesus geht es aus meiner Sicht um ganz andere Dinge als auf dem Weg der Spiritualität oder des Erwachens.

Als ich nach Erleuchtung suchte, meditierte, diverse Übungen machte, erhoffte und erwartete ich mystische Erfahrungen……. Weiterlesen…

Den folgenden Text habe ich für mich selbst geschrieben. Vielleicht sagt er auch den Menschen etwas, die sich bereits für Jesus entschieden haben und ihren Weg mit Ihm gehen. Im Grunde ist jeder Widerstand gegen Gott zwecklos. Nicht nur jeder… Weiterlesen…

Wir Meditierende wollen zwar Gott, doch wir zahlen nicht den Preis dafür. Wir wollen Gott nach unseren Konditionen, nach unserem Denken, wie WIR es gerne hätten. Gott ja, aber dann bitte so wie wir Ihn uns vorstellen: als unendlich, als „Energie“, als reine Liebe. Wir wollen Gott fühlen und geben uns mit diesen Gefühlen zufrieden, und da bleiben wir stehen. … Weiterlesen…

Der HERR ist in seinem heiligen Tempel. Der Thron des HERRN ist im Himmel; seine Augen spähen, seine Blicke prüfen die Menschenkinder.  Psalm 11 Was wäre, wenn die große Stille, die in der Spiritualität so geehrt wird, das große Ohr… Weiterlesen…